20.11.2018 Daniela Sattler

success 1909823 1920

In der Arbeit mit meinen Kunden steht die konkrete Zieldefinition immer an erster Stelle. Ist das Ziel nicht klar, hat dies unmittelbaren Einfluss auf das Ergebnis. Im Grund wissen wir dann nicht, worauf wir hinarbeiten und wie das Ergebnis (ist gleich das Ziel) aussehen soll. So liegt es mehr oder weniger auf der Hand, dass es kaum möglich ist, ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Bei der Definition von Zielen ist nicht nur eine präzise, messbare und terminisierte Beschreibung wesentlich, sondern die Antwort auf die Frage, wozu ein bestimmtes Ziel erreicht werden soll. Dieses „WOZU“ beinhaltet unternehmerische Zwecke, als auch persönliche Motive von Ihnen als Unternehmer oder Eigentümer.

Diese Zwecke oder Motive geben uns die Motivation, ein Ziel zu erreichen. Wissen wir nicht, wozu wir uns überhaupt anstrengen oder arbeiten, um etwas zu erreichen, verlieren wir die Motivation und somit das Ziel aus den Augen. Setzt man sich näher mit dem Zweck bzw. den dahinter liegenden Bedürfnissen auseinander, wird das Ziel automatisch klarer und leichter definierbar. Auch bleibt die Motivation aufrecht, weiter an der Erreichung des Zieles zu arbeiten.

Bei jeder Aktivität sollte daher klar sein, was das Ziel ist und wozu es erreicht werden soll. Setzt man keine Ziele, wird sich das Unternehmen kaum in die gewünschte Richtung bewegen. Dann wird ausprobiert und experimentiert, aber der Erfolg bleibt aus.

Daher: Je klarer das Ziel, desto größer der Erfolg.