23.11.2018 Daniela Sattler

bird 1238913 640.png

Allgemein gesprochen gibt es weder „richtiges“ noch „falsches“ Marketing. Aktivitäten, die dem einen Unternehmen Gewinnzuwächse bescheren, können bei einem anderen Unternehmen komplett floppen. Unabhängig von der Branche und den Zielgruppen.

3 Dinge, die bei der Wahl des „richtigen Marketing“ essentiell sind:

1.) Strategie
Entscheiden Sie sich für eine Strategie und halten Sie an dieser fest. Selbstverständlich kann es notwendig sein, auf Marktänderungen zu reagieren. Wesentlich ist, ein klares Ziel vor Augen zu haben, an dessen Erreichen zu arbeiten und dabei Ihren roten Faden beizubehalten. Die Resultate im Marketing und in der Kommunikation treten in der Regel zeitverzögert auf, üben Sie sich in Geduld und verwerfen nicht gleich alles.

2.) Werte
Ihr Marketing, das heißt die Maßnahmen, die Sie setzen und die Botschaften, die Sie kommunizieren sind authentisch. Das gelingt, wenn jede Aktivität und jede Message Ihren Werten entspricht. Dazu ist es notwendig sich der eigenen und der unternehmerischen Werten bewusst zu sein. Als Unternehmenseigentümer werden Sie feststellen, dass es eine Schnittmenge an Ihren persönlichen Werten und denen des Unternehmens gibt. Entspricht das Marketing und die Kommunikation nicht den Werten, werden Sie trotz aller Bemühungen kein einheitliches Bild transportieren können. Sie büßen in Folge Vertrauen und Glaubwürdigkeit ein.

3.) Konsequente Umsetzung
Fehlende oder inkonsequente Umsetzung sind ein weiterer wesentlicher Punkt, warum das Marketing nicht funktioniert. Die anfängliche Euphorie und Motivation ist nicht selten nur von kurzer Dauer. Das kann daran liegen, dass die Aufgaben nicht klar verteilt wurden und sich niemand zuständig fühlt. Oder die gewählten Maßnahmen sind schlicht und ergreifend nicht mit Ihren Ressourcen zu vereinbaren. Kontinuität ist wesentlich, um erfolgreich Marketing zu betreiben. Ist in Ihrem Unternehmen niemand, der dies gewährleisten kann, sollte man das Maßnahmenpaket kleiner schüren, um die Umsetzung zu gewährleisten. Weniger ist in diesem Fall tatsächlich mehr.

Haben Sie "Ihr" Marketing schon gefunden?