06.12.2018 Daniela Sattler

handshake 2056023 1920

Was hat nun Marketing mit Glaubwürdigkeit zu tun? Unternehmen setzen häufig auf Kommunikationsmaßnahmen, vor allem Public Relations, um die Glaubwürdigkeit des Unternehmens zu stärken, stützen, oder wieder herzustellen. Daran ist grundsätzlich nichts verkehrt, sofern das Unternehmen auch tatsächlich glaubwürdig handelt. Was macht ein Unternehmen nun glaubwürdig?

  • Das unternehmerische Handeln deckt sich mit den Versprechen an Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.
  • Die Werte, die im Unternehmen tatsächlich gelebt werden, sind ident mit den Werten, die nach außen kommuniziert werden. Auf Unternehmenswebseiten finden sich oft Werte, die eher einer Wunschvorstellung, als der Realität entsprechen.
  • Das Unternehmen hat die Absicht, mit seinen Produkten oder Leistungen den Kunden das Leben leichter zu machen, oder ein Problem der Kunden zu beseitigen.
  • Die Leistungen, die erbracht werden sind von exzellenter Qualität. Das Unternehmen verfügt über hohe Kompetenz in seinem Bereich.
  • Der Kunde sieht Ergebnisse und Resultate.

Wenn diese Punkte erfüllt werden schaffen Sie Vertrauen und die Glaubwürdigkeit steigt. Wenn Sie Ihre Werte nicht kennen und vielleicht noch nach außen, zum Beispiel auf Ihrer Website Werte kommunizieren, nach denen im Unternehmen nicht gehandelt wird, schaffen Sie dadurch Misstrauen und die Glaubwürdigkeit sinkt. Ein stimmiges, glaubwürdiges Bild erhält der Kunde dann, wenn Ihre Werte, Ihre Absichten, Ihr Versprechen in Einklang stehen.

Der erste Schritt, um Glaubwürdigkeit aufzubauen oder zu stärken fängt im Unternehmen an. Danach sind gezielte Kommunikationsaktivitäten eine wunderbare unterstützende Maßnahme.
In der Praxis beginnen Unternehmen oft direkt mit außenwirksamer Kommunikation. Der gewünschte positive Effekt bleibt langfristig aus oder wandelt sich sogar ins Negative und die Glaubwürdigkeit sinkt. Kunden merken früher oder später wer es gut bzw. ehrlich mit ihnen meint und wem sie (ver)trauen können.

Wobei die erbrachte Leistung und Qualität eine ebenso wichtig Rolle spielen. Nur das Grundmotiv, dem Kunden Gutes zu tun, reicht noch lange nicht aus. Das Leistungsversprechen muss sich mit dem gelieferten Resultat decken. Es ist der Beweis für die Kompetenz und Fähigkeit des Unternehmens. Marketing hilft diese Kompetenzen und Fähigkeiten sichtbar zu machen, aber langfristig kann Marketing einen vorhandenen Mangel nicht kompensieren.